Sommer in Berlin Teil 8

Abschied

Nun ist meine Zeit in Berlin vorbei. Ich könnte noch so viel über diese Stadt schreiben, über die eine oder andere skurrile Sache. Ich habe lange darüber nachgedacht, was die Faszination dieser Stadt ausmacht. Berlin pulsiert. Viele junge Menschen kommen in diese Stadt, die ihre beruflichen Träume verwirklichen wollen. Ich schätze mal, dass es hier jede Menge Start ups gibt, junge Unternehmen, die mit innovativen Ideen die Zukunft mit gestalten wollen. Berlin ist darüber hinaus Anziehungspunkt und Standort vieler ausländischer Firmen. Es ist viel in Bewegung und diese Energie spürt man. In dem Gespräch mit einer Berliner Ärztin bekam ich die Aussage zu hören: „Berlin hat Platz für jeden“. Das finde ich wirklich erstaunlich, begegnen mir in meinem Alltag oft so viele Vorbehalte gegenüber jedem, der irgendwie anders ist, der aus der Norm heraus fällt. Wer auch immer diese Norm definiert. Von Menschen, die ängstlich an ihrer Komfortzone festhalten, die noch nie in ihrem Leben die Erfahrung machen durften, dass es außerhalb dieser Zone noch so viel zu entdecken gibt. Mehr als der immer gleiche Ostsee-Ferienort oder das immer gleiche Fernsehprogramm. Hier in Berlin ist es egal, wo jemand herkommt, wie er gekleidet er ist oder welche sexuelle Orientierung er hat, er wird als selbstverständlich akzeptiert. Ich konnte selbst beobachten wie geduldig und herzlich mit Menschen umgegangen wurde, die eine körperliche oder geistige Einschränkung besitzen. Aber ich will auch nichts idealisieren. Auch hier gibt es Konflikte wie überall, wo Menschen zusammen kommen. Aber der Berliner hat vielleicht einen offeneren Umgang damit, hält nicht hinterm Berg und spricht Grenzüberschreitungen direkt an. Dadurch klärt sich vieles sofort und die Energie kann weiter fließen.

 

 

Was nehme ich mit aus Berlin? Auf jeden Fall das Gefühl, dass viel mehr möglich ist, als ich oft denke. Dass das Leben bunt und vielfältig ist. Das es immer irgendwie weiter geht. Und auf jeden Fall jede Menge Inspirationen für meine Bilder.

 

Berlin – ich komme wieder!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.